Uruk - die älteste Großstadt der Welt

Exklusive Führung durch die Sonderausstellung im Pergamonmuseum

Uruk Fuehrung?itok=ZuAxg9ic
Foto: VBKI

Prof. Dr. Beate Salje, die Direktorin des Vorderasiatischen Museums, führte durch die Ausstellung. Organisiert wurde die Führung durch den Verein der Freunde der Antike auf der Museumsinsel e.V.

Draußen herrschte sommerliche Hitze, so genossen die 17 Teilnehmer der exklusiven Führung umso mehr die Kühle der sich leerenden Museumsräume. Eine Stunde vor Schließung führte Prof. Dr. Beate Salje, Vorderasiatische Archäologin und Direktorin des Vorderasiatischen Museums der Staatlichen Museen zu Berlin, durch die Sonderausstellung „Uruk“ im Pergamonmuseum.

Nach der Begrüßung durch Prof. Salje und Alexander Wichmann, den Vorsitzenden des Vereins der Freunde der Antike auf der Museumsinsel, tauchten die Teilnehmer ein in den Mythos der antiken Megacity, die vor über 5.000 Jahren im Süden des heutigen Irak entstand. Vor 100 Jahren brachten dort Archäologen erstmalig Zeugnisse frühesten urbanen Lebens ans Tageslicht. Die mesopotamische Stadt Uruk, das heutige Warka, ist die älteste Großstadt der Welt und war schon im Altertum für seine Innovationen berühmt, wie beispielsweise eine gut ausgebaute Verwaltungsstruktur oder achitektonische Meisterwerke.

Eine der bis heute folgenreichsten Innovationen war die Entwicklung der ersten Schrift überhaupt – am Beispiel der Funde aus Uruk lassen sich die einzelnen Entwicklungsstufen der Schriftform nachvollziehen. Im Rahmen der Ausstellung veranschaulicht eine digitale Rekonstruktion der Stadtanlage die Entstehung und Blütezeit der ältesten Metropole und ihre besondere Bedeutung für den Alten Orient. Neben kunsthistorischen Belegen sind auch einige Kunstwerke zu bewundern, darunter die „Dame von Warka“, ein Abguss der Original-Marmorfigur von ca. 3.500-3.300 v.Chr..

Organisiert wurde die Führung durch den Verein der Freunde der Antike auf der Museumsinsel e.V., an den auch die Teilnehmergebühr der Führung gespendet wird.

Datum: Fr, 19.07.2013 - 15:51 Uhr
Autor: Redakto