Inspiration für den Sommerfest-Look?

Nackte Haut und Regenmäntel - VBKI goes Fashion Week

Fashion-Week?itok=p-KBghRP
Foto: Chantal Russo

Die Mode wirkte ein wenig so, wie die Namen der skandinavischen Designer klingen - zumindest in deutschen Ohren. Antti Asplund, Oleanna, Inguun Birkeland und Blaest boten neben exzentrischer und skurriler durchaus auch klassisch-tragbare Mode.

Die Fashion Week ist einer der großen Anziehungspunkte der weltweiten Mode-Community: Auf Einladung des VBKI ergriffen rund 50 VBKI-Mitglieder die Gelegenheit, sich das Event aus der Nähe anzuschauen. In der alten Heeresbäckerei präsentierten namhafte Designer aus Skandinavien ihre Kollektionen. Bei den Schauen von Antti Asplund, Oleanna, Ingunn Birkeland und Blaest dürfte für jeden etwas dabei gewesen sein: extravagante und exzentrische, durchaus aber auch klassische, tragbare Outfits.

Die VBKI-Mitglieder hatten neben den Plätzen in der ersten Reihe am Laufsteg auch die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Karl-Rainer von der Ahé, Runway Management GmbH-Geschäftsführer, begrüßte die Teilnehmer persönlich mit einem Glas Sekt und vermittelte Einblicke in die organisatorischen Hintergründe der Fashion Week.

Kurzum: Es war ein spannender Abend -  nicht nur für „Fashionistas“ und Mode-Kenner, sondern für alle, die einen exklusiven Blick auf aktuelle Modetrends und hinter die Kulissen der Berliner Modewoche werfen wollten.