Berlin im Jahr 2037 und was noch zu tun ist

Unsere Ideen für ein lebenswertes Berlin von morgen

Header VA Symposium 0?itok=gIEaXu7w
Foto: Businessfotografie Inga Haar
Datum: 
Mi, 3.11.2021
Uhrzeit: 
13:00 Uhr
Referent: 
Dr. Paul Spies, Direktor Stadtmuseum Berlin; Jan Kerhart, Dokumentarfilmer
Eintritt: 
Vor Ort (Lunch) 20 EUR für Gäste und Mitglieder; digitale Teilnahme kostenlos
iCal Termin:
Achtung: Kurzfristige Planänderung: Die beiden Gesprächspartner Dr. Paul Spies und Jan Kerhart können leider nicht vor Ort sein - stattdessen findet ein "Meet-Greet-Eat" statt. Der inhaltliche Teil wird im nächsten Jahr nachgeholt!
 
Unter dem Titel "Berlin2037 – Miteinander.Besser.Leben." fand am 18. Juni das dritte Hauptstadtsymposium des VBKI statt. In den Foren „Stadtentwicklung“, „Innovation & Disruption“ sowie „Nachhaltigkeit“ stellten die 14 Ausschüsse des VBKI ihre Arbeit vor.
 
Gerne präsentieren wir Ihnen nun den Reader mit den Ergebnissen des diesjährigen Symposiums. Dabei diskutiert Dr. Paul Spies, Direktor des Stadtmuseums Berlin mit dem Dokumentarfilmer Jan Kerhart über die Rolle des VBKI in Berlin – von der Gründung von 1879 über die Gewerbeausstellung von vor 125 Jahren hin zu einem Berlin2037, dem 800. Geburtstag der Hauptstadt. Welchen Traditionslinien ist der VBKI verpflichtet und welchen Einfluss kann er auf die Gestaltung des zukünftigen Berlins nehmen?
 
Treffpunkt | Zoom und mit begrenzten Plätzen im Goldberger-Saal des VBKI im Ludwig Erhard Haus. Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung „Goldberger Saal“ im Bemerkungsfeld an, wenn Sie vor Ort dabei sein möchten.
 
Wir bitten um Anmeldung bis 31.10.2021!
Anfahrt: 
Geolocation