Berlin 2037

2037 feiert Berlin seinen 800. Geburtstag. Anlass für den VBKI, beim diesjährigen Symposium nach vorne zu schauen. In welchem Berlin möchten wir 2037 leben? Wie wollen wir arbeiten, wohnen, leben? Die Ausschüsse des VBKI tragen ihre Ideen und Konzepte zur Metropolregion, zur Nachhaltigkeit und zum Disruptiven Berlin zusammen und stellen sie in einer Abschlusskundgebung den Mitgliedern des VBKI, politischen Entscheidungsträgern, Mitarbeitern der Berliner Landesverwaltungen und der interessierten Öffentlichkeit vor.

weiter

 

Das Format

Wir planen die Veranstaltung als hybrides Format, eine Kombination aus Livekommunikation und virtueller Kommunikation mit ungefähr 200 Teilnehmern insgesamt. Für die Abschlusskundgebung auf einem Live-Podium werden der Regierende Bürgermeister Michael Müller und Markus Voigt, Präsident des VBKI, miteinander ins Gespräch kommen.

    Die Themenschwerpunkte der Workshops

    Berlin und Brandenburg – den gemeinsamen Wirtschaftsraum zusammen denken

    Berlin und Brandenburg haben enormes Potential, wenn beide Länder es schaffen, die Metropolregion künftig ganzheitlich zu denken. Zum Auftakt des Wahljahrs 2021 formuliert der Workshop Erwartungen und Ansprüche an eine künftige Landesregierung in Berlin, die Metropolregion wirtschaftlich voranzubringen.

    Hier geht es zum Text

    Berlin 2037 – das nächste Kapitel

    Die Vision des Ausschuss Immobilien für Berlin2037 ist eine eng verflochtene Metropolregion Berlin-Brandenburg als gelebte Realität. Nur so kann die Hauptstadt zu einer nachhaltigen, smarten und resilienten Metropole werden.

    Hier geht es zum Text

    CEOs4Berlin – Ein Forum von VBKI und Egon Zehnder

    Die Defizite der Berliner Wirtschaftsstruktur ist während der Corona-Krise offensichtlich geworden. Sie zeigt, dass der Strukturwandel in Berlin und Brandenburg weitergehen muss. Das Forum CEOs4Berlin befeuert die Weiterentwicklung der Metropolregion mit unternehmerischer Perspektive.

    Hier geht es zum Text

    Nachhaltigkeit und Volatilität

    Ökonomie und Ökologie sind keine Gegensätze, im Gegenteil. Nachhaltigkeit ist zu einem wichtigen Baustein für alle Finanzfragen des 21. Jahrhunderts geworden. Es besteht Investitionsbedarf in Ressourceneffizienz, in klimaschonender Energiegewinnung, in Kreislaufwirtschaft, Wasserwirtschaft und Landwirtschaft. In die Märkte der Zukunft.

    Hier geht es zum Text

    Smart Berlin 2037 - der Weg zur intelligenten Stadt

    Um die Entwicklung Berlins zur Smart City zu beschleunigen, braucht es Ideen, Mut und Weitblick bei den Bürgern, den Investoren, und nicht zuletzt der öffentlichen Verwaltung. Wie in den Gründer-Jahren bedarf es große Lösungen. Es ist Zeit für „Hobrecht 2.0“!

    Hier geht es zum Text

    Mobilität in Berlin-Brandenburg – Wo bleibt der „digitale“ Masterplan?

    Mobilität neu denken heißt: Intelligente Steuerung von Verkehrsträgern, Nutzungs- und frequenzabhängiger Zugriff auf den Straßenraum mit Priorisierung des ÖPNV. Ein auf die individuellen Bedürfnisse und für die Versorgung der Metropole zugeschnittenes Transportangebot ist der Schlüssel zur Abkehr vom klassischen (motorisierten) Individualverkehr.

    Hier geht es zum Text

    Die Kultur im Jahr 17 nach Ausbruch der Pandemie

    Kultur ist keine Petitesse in Berlin, sie ist der konstituierende Kern der Stadt. Corona gibt uns den Anlass, zu überdenken was wir heute, 75 Jahre nach Kriegsende mit dem Begriff Kultur verbinden. Kultur wird gepflegt, aber nicht ausreichend gelebt. Wir benötigen eine „kreative Revolution“.

    Hier geht es zum Text

    Berlin2037 – Sporthauptstadt Berlin

    Berlin ist heute sehr gut aufgestellt, was den Sport angeht. Als Sporthauptstadt ist Berlin prädestiniert, Sport-Großveranstaltungen durchführen. Aber: Die Infrastruktur von Sportstätten ist eine wichtige Thematik, die in Zukunft stärker berücksichtigt werden muss. Für den Breitensport wie für den Spitzensport.

    Hier geht es zum Text

    Health Capital – der Anspruch als Realität

    Die Metropolregion Berlin hat alle Chance zu einer der führenden globalen LifeScience Region zu werden. Wir etablieren ein „Co-Creation-Space“, das digitale Anwendungen und Therapien entwickelt. Berlin wird zum globalen Wegbereiter für eine wertebasierte Gesundheitsbranche, die die Chancen der Digitalisierung umsetzt.

    Hier geht es zum Text

    Innovation und Disruption nach Corona: Der Change ist im Change!

    Mit der Corona-Krise erleben wir hautnah Disruption – eine kollektive, ökonomische und soziale Disruption: Stillstand unserer Gesellschaft und unserer Wirtschaft, Distanzierung als Form von Rücksichtnahme. Die Welt nach Corona wird eine andere sein als die Welt vor 2020.

    Hier geht es zum Text

    Time table

    14.30 Uhr Begrüßung und Einführung ins Thema
    15.00 - 16.30 Uhr Sitzungen der Workshops
    16.30 - 17.00 Uhr Kaffeepause
    17.00 - 18.15 Uhr Abschlusskundgebung: Moderiertes Gespräch zwischen dem Regierenden Bürgermeister Michael Müller und Markus Voigt, VBKI-Präsident
    18.15 Uhr Get-Together an den Workshop-Standorten

    Premiumpartner des VBKI