Wie mobil ist die Hauptstadt?

Neuer VBKI-Spiegel zur Mobilität in Berlin

Spiegel 251 780x366?itok=nSNkkvTm
Foto: VBKI

VERSTOPFTE STRASSEN UND DIE WACHSENDE ZAHL VON EINWOHNERN UND UNTERNEHMEN WERDEN EIN IMMER DRÄNGENDERES PROBLEM IM BERLINER VERKEHRSSYSTEM. DIE HOFFNUNGSTRÄGER ELEKTROBOBILITÄT UND AUTONOMES FAHREN SCHEINEN NOCH NICHT MASSENTAUGLICH. WIE WERDEN WIR UNS IN DER HAUPTSTADT ALSO IN ZUKUNFT VON A NACH BEWEGEN?



Mobilität in Berlin ist ein Aufregerthema - nicht nur für die 300.000 Pendler, die täglich im morgendlichen Berufsverkehr stecken. Höchste Zeit also, dass wir diesem Thema einen Schwerpunkt in unserem Magazin widmen. Wir haben Verkehrssenatorin Regine Günther um ein Gespräch und die Mitglieder des Mobilitätsausschusses um ihre Einschätzung gebeten. Zu Wort kommen außerdem die Chefin des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB) und der Executive Vice President des digitalen Kartendienstes HERE Technologies, Peter Kürpick.
 
Ebenfalls im Heft #251:

Wir wünschen eine anregende Lektüre!

Ältere Ausgaben des VBKI Spiegel finden Sie hier »

Sie wollen eine Anzeige im VBKI Spiegel schalten? »


 



Wir danken den Partnern des VBKI Spiegel für die Unterstützung:
Logo Daimler klein
logo weberbank
Logo GASAG
Logo Trinavis 2
Kundler Logo klein