WIR UNTERNEHMEN BERLIN

Der Podcast der Berliner Wirtschaft

Header Mailing?itok=SvDc6mVI
Foto: VBKI

Einmal im Monat begrüßt VBKI-Geschäftsführerin Claudia Große-Leege inspirierende Persönlichkeiten mit Blick auf der Wirtschaftsstandort Berlin.


Folge 24: Dieses Jahr feiern wir 200 Jahre Messestandort Berlin. Mit einem Konzernumsatz von 347 Millionen Euro gehört sie zu den umsatzstärksten Messegesellschaften weltweit und flächenmäßig zu der sechstgrößten Messegesellschaft in Deutschland. Doch wie entwickelt sich die Messe der Zukunft, welche neuen Modelle existieren bereits und wie trägt sie zur Wirtschaftskraft Berlins bei? Diesen Fragen sind wir mit Martin Ecknig, CEO der Messe Berlin, nachgegangen.

 

Folge 23: Förderung bedeutet vonseiten der Politik eine vorausschauende Steuerung wirtschaftlicher Entwicklung. Doch wohin sollten wir steuern? Dieser Frage sind wir mit Dr. Hinrich Holm, Vorstandsvorsitzender der Investitionsbank Berlin, nachgegangen. Als Chef der Förderbank unseres Bundeslandes teilt er mit uns seinen Blick auf den Kapital- und Finanzmarkt. Gemeinsam sprechen wir über Konjunkturaussichten, Coronahilfen und flankierende Maßnahmen zum Thema Wohnungsbau. Der studierte Mathematiker erklärt uns was nachhaltiges Investieren bedeutet und warum Berlin die Kraft hat, die Finanzszene zu digitalisieren.


Folge 22: Mit dem Angriffskrieg auf Russland am 24. Februar ist eine Zeitenwende eingeleitet worden. Was bedeutet das für Europa? Wir freuen uns, dieser dringenden Frage mit der Europaexpertin und Politikberaterin Prof. Dr. Daniela Schwarzer nachzugehen. Sie ist Leiterin der Open Society Foundations in Europa und Eurasien, Professorin an der Freien Universität Berlin und hat mehrere Bücher geschrieben, unter anderem „Final Call“ - ein Plädoyer für eine neue europäische Außenpolitik. Gemeinsam mit ihr blicken wir über die Grenzen Berlins in die Welt und sprechen über die Auswirkungen der Wahlen in Frankreich, die Rolle Deutschlands in der EU und welche Schritte Europa gehen muss, um eine starke Wirtschaftsregion zu bleiben.


Folge 21: Fredi Bobic ist leidenschaftlicher Profifußballspieler und seit Juni 2021 Geschäftsführer von Hertha BSC. Er glaubt an die Kraft des Sports und setzt sich aktiv für die Sportförderung in der Hauptstadt ein. Union steht im Halbfinale des DFB-Pokals, Hertha dagegen bangt um den Verbleib in der Klasse. Gemeinsam mit Fredi Bobic sprechen wir über seine Erwartungen und Pläne für die kommende Saison, die Auswirkungen von Corona auf das Fußballgeschäft und Sportgroßveranstaltungen als Zukunftschance für die Stadtentwicklung.


Folge 20: Theresa Keilhacker ist Vollblut-Architektin und seit 2021 Präsidentin der Architektenkammer Berlin. Nachhaltiges Bauen ist ihr Steckenpferd. Sie hat einen Blick für den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes und liebt Berlin für die unvergleichlichen Brüche in der Stadtarchitektur.

Der Berliner Senat will bis 2030 im Schnitt 20.000 neue bezahlbare Wohnungen pro Jahr bauen, um möglichst schnell viel Wohnraum zu schaffen. Gemeinsam mit Theresa Keilhacker sprechen wir über ihre Erwartungen an eine moderne Stadtentwicklung und wie es gelingen kann sozialverträgliche Mieten und nachhaltiges Bauen miteinander zu vereinen.

Sie erklärt uns welche Chancen die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit sich bringt und mit welchen Herausforderungen der Neubau zu kämpfen hat. Was kann eine neue Umbaukultur verändern? Wie sieht ein Hochhaus der Zukunft aus? Und welchen Einfluss nicht die Architektenkammer auf die Stadtentwicklungspolitik?

Dies ist ein Podcast vom Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI), eines der größten Netzwerke der Berliner Wirtschaft, Think Tank und Initiator gemeinnütziger Projekte für die Berliner Stadtgesellschaft.


Seiten