KI – Treiber der vierten industriellen Revolution

Q&A mit Prof. Dr. Sabina Jeschke

KI?itok=U1UtBCEI
Foto: VBKI

Prof. Dr. Sabina Jeschke, Vorstand für Digitalisierung und Technik bei der Deutschen Bahn AG, tauchte im VBKI Q&A in die digitalen Anwendungsfelder des Zugverkehrs ein und gewährte den Teilnehmern spannende Einblicke. Die Moderation übernahm VBKI Vizepräsidentin Sigrid Nikutta, Vorsitzende des Vorstands der DB Cargo AG.

Jeschkes Blick in die Zukunft der Mobilität konzentriert sich verstärkt auf die drei Themengebiete Künstliche Intelligenz, Cloud Computing und Wireless Technologies. In ihrem Vortrag „3 Shades of Al: High-Tech meets Heavy Metal“ erläuterte sie die besonderen Herausforderungen und Chancen für den zukünftigen Verkehr auf der Schiene, der durch künstliche Intelligenz, datengetriebenes Verfahren und Supervised Learning immer effektiver gestaltet und gewartet werden kann.
 
Laut Jeschke gibt es einen großen Wandel im Mobilitäts-Mindset: viele Gesellschaften werden ökologisch bewusster und versuchen demnach das Mobilitätswachstum klimafreundlicher zu gestalten. Interessante Erfahrungswerte und Prognosen lieferte Prof. Dr. Sabina Jeschke hierbei vor allem aus den Themenwelten Kapazität, Schnelligkeit, Infrastruktur und Arbeitskräfte. Da verwundert es nicht, dass sie sich Ende Mai 2021 verstärkt dem technologischen Bereich abseits der Bahnschienen widmen möchte.
 
Die gesamte Q&A Runde, inklusive Vortrag ist hier online einsehbar:
 
 
Datum: Mi, 24.03.2021 - 15:24 Uhr
Autor: ARogg