Ein unbeschreibliches Gefühl

Filmporträt: Lesepatin Gina Alajmo

Gina Alajmo ist eine von mehr als 2000 Lese- und Lernpaten, die sich im Bürgernetzwerk Bildung ehrenamtlich engagieren.
Foto: Agnieszka Neuberg

Warum engagieren sich Menschen ehrenamtlich für Berliner Kinder und Jugendliche? Wie funktioniert eine Lesepatenschaft? Und: Wie können Sie helfen?

Seit Gründung des Bürgernetzwerks Bildung im VBKI haben mehr als 10.000 Menschen dabei geholfen, bei Berliner Kindern und Jugendlichen die Freude am Lesen zu wecken. Mehr als 2 Millionen zusätzliche Förderstunden kamen seither durch das ehrenamtliche Engagement der zurzeit mehr als 2.000 Helfer zusammen. Zeit, mal einen Blick hinter die Kulissen zu werfen - und einige Lesepaten im Filmporträt vorzustellen. Heute: Gina Alajmo, Lesepatin an der Joan-Miró-Grundschule in Berlin Charlottenburg. Sie ist eine von mehr als 2000 Lese- und Lernpaten, die sich im Bürgernetzwerk Bildung ehrenamtlich engagieren. "Es gibt mir jedes mal wieder neuen Elan und neue Ansichten, wenn ich mich mit den Kindern unterhalte. Und dann kommen so Ideen, wo man sagt, ja, so könnte man das auch betrachten", sagt die 31-Jährige



Mehr Infos zum Lesepatenprojekt gibt es hier >>