Kreative Energie

Erstes VBKI-Barcamp in der Siemensstadt 2.0

20190913 Barcamp Inga Haar 780x366?itok=FRwrykxS
Foto: Businessfotografie Inga Haar

Wie kann ich den digitalen Wandel mitgestalten? Inwieweit betrifft er mich? Auf welche Lebensbereiche wirkt er sich aus? Diese und ähnliche Fragen diskutierten rund 120 Teilnehmer des ersten VBKI-Barcamps in 30 selbstformulierten Anliegensessions zum Thema Digitaler Wandel.

Gastgeber und SIEMENS-Vorstand Cedrik Neike gab den Anwesenden einige Einblicke in das Unternehmen SIEMENS und darüber, wie sich der Konzern verändert, um Zukunfts- sowie Wettbewerbsfähig zu bleiben. Cedrik Neike hat sich u.a. zum Ziel gesetzt, Infrastruktur smart und nachhaltig zu machen und, die Zukunft für die nächste Generation mitzugestalten.
 
 
Dr. Karina Rigby, Projektleiterin der Siemensstadt 2.0, brachte den Gästen die Idee hinter der künftigen Siemensstadt 2.0 und ihrer ersten Blüte, dem Ort A32, näher. Hier sollen vor allem Menschen vernetzt werden und ein ‚Kiez der Macher‘ entstehen. Die Siemensstadt 2.0 ist auf dem Weg ein innovativer und inklusiver Zukunftscampus zu werden.
 
VBKI-Präsidiumsmitglied Lars Zimmermann dankte den Gastgebern und begrüßte die Anwesenden im Namen des VBKI. Das „making of“ dieser - maßgeblich durch den Ausschuss Frauen in der Wirtschaft initiierten Veranstaltung - erläuterten Monika Maria Lehmann, Cornelia Kind und Dominique Eichner. Form und Thema des ersten VBKI Camp sind das Ergebnis einer intensiven inhaltlichen Zusammenarbeit mehrerer Ausschüsse des VBKI.
 
Dr. Elke Böckstiegel, Mitglied im Ausschuss Wirtschaft und Ethik, leitete die Teilnehmer durch das Barcamp. Schnell waren die Anwesenden dabei, ihre Anliegen vorzutragen. Diese reichten von Themen wie ‚Der europäische Weg‘ oder ‚Wie gehen Natur und Digitalisierung zusammen?‘ über ‚Führen in der digitalen Transformation‘ bis hin zu ‚Gesundheit digital organisieren‘.
 
In 30 Anliegensessions an 10 Stationen konnten die Teilnehmer ihre Anliegen diskutieren, Ideen sammeln, Fragen aufwerfen und Impulse geben. Die spannende Mischung der Teilnehmer machte die Diskussionen besonders interessant, da jeder den digitalen Wandel aus einem anderen Blickwinkel betrachtet. Von Start-Up bis Großkonzern, von Vorstandsebene bis Erstsemester war es eine bunte Mischung an Teilnehmern, die gemeinsam spannende Themen, die uns in Zeiten des digitalen Wandels alle beschäftigen, diskutierten.
 
Kreative Energie in einer kreativen Location - wir freuen uns schon jetzt auf eine Fortsetzung!