Ein magischer Stoff

VBKI redet mit ZDF-Börsenexperte Bethmann über Geld

Über Geld reden 2 780x366?itok=4sfKhFZx
Foto: Businessfotografie Inga Haar

Mehr als die Hälfte der Deutschen wissen nicht, was Inflation ist. Und noch weniger können sich etwas unter dem Begriff „Einlagensicherung“ vorstellen. Was stimmt da nicht?

Über Geld redet man nicht. In vielen deutschen Familien gehört dieser Satz zum Gemeingut. Allerdings hat diese Tabuisierung auch Nachteile, denn sie scheint auch den Zugang zum Wissen über Geld zu verstellen. Inflation? Hmmm, schwierig. Einlagensicherung? Äh, wie war das nochmal im Mittelteil?

Das etwas sperrige Verhältnis zum Geld war Gegenstand einer gut besuchten VBKI-Veranstaltung. Als Star-Gäste geladen waren Frank Bethmann, als ZDF-Börsenexperten mit hohem Bekanntheitsgrad ausgestattet, und Rainer Voss. Voss war jahrelang Vollblutbanker und ein Star der Investmentszene. „Wir Deutschen haben ein emotional sehr aufgeladenes Verhältnis zum Geld – das ist auch schon sprachlich manifestiert“, stelle Voss zu Beginn der vom Leiter des VBKI-Finanzausschusses, Kai Drabe, moderierten Veranstaltung fest. Denn während im Deutschen das Wort „Schuld“ sowohl die persönliche als auch die finanzielle (im Sinne von Schulden) meint, trennt man die Bedeutungsebenen in anderen Sprachen. Das Englische sieht beispielsweise zwei Wörter vor, „debt“ und „guilt“.

Wo liegen die Ursachen für das verspannte Verhältnis zum „schnöden Mammon“? Frank Bethmann wollte es genau wissen und hat zu diesen Fragen zahlreiche Prominente befragt. In seinem Buch „Über Geld reden“ geben unter anderen Harald Schmidt und Gunter Gabriel, Sarah Wagenknecht und Jutta Speidel, Birgit Schrowange, Friedrich von Metzler ihre sehr persönlichen Antworten zu einem Thema, das uns alle angeht.

In einer Sache waren sich Frank Bethmann und Rainer Voss einig: Es muss mehr getan werden, um insbesondere Kindern und Jugendlichen Kenntnisse über Geld zu vermitteln. Ab dem 5. Lebensjahr verstünden Kinder die Bedeutung von Geld als Zahlungsmittel – „ein magischer Stoff“. Auch die Banken und Finanzdienstleister nahmen die beiden in die Pflicht. Kritik: Sie täten viel zu wenig dafür, um Klarheit und Transparenz bei Finanzprodukten zu schaffen.

Rainer Voss unterhielt und informierte über diverse Experimente rund um den Umgang mit und das Verhältnis zu Geld und gab einige Geschichten aus dem Leben eines Investmentbankers vor der 2008er-Krise zum Besten.

Bilder der Veranstaltung finden Sie hier >>

Interesse an der neuen Netzwerk-App des VBKI? Mehr Infos hier >>