280.000 Euro für Berlin

Premiere der Auktionsgala "Wir für Berlin"

wl VBKIAuktion07?itok=Kdv7Sk P
Foto: Wolf Lux

VBKI sammelt bei der ersten Auktionsgala „Wir für Berlin“ fürs Bürgernetzwerk Bildung und die Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker

Der Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) und das Kunsthauses Lempertz haben hat zum ersten Mal seine Auktionsgala „Wir für Berlin“ veranstaltet. 250 Hauptstadtunternehmerinnen und Hauptstadtunternehmer haben sich bei 20 außergewöhnlichen Losen überboten: Ersteigert wurden unter anderem ein Konzert und Abendessen mit Sir Simon Rattle, eine Statistenrolle in der Oper La Bohème oder ein Hauskonzert der Philharmonie. Mit dem Erlös von 280.000 Euro werden das Bürgernetzwerk Bildung und die Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker unterstützt.

VBKI-Präsident Markus Voigt: „‚Wir unternehmen Berlin‘ – seit fast 140 Jahren und nun auch mit Projekten wie dieser neuen Auktionsgala. Mit diesem und mit allen anderen gemeinnützigen Projekten des VBKI verfolgen wir vor allem ein Ziel: unsere Stadt noch ein Stück liebens- und lebenswerter zu machen. Und das geht eben nur gemeinsam. Deshalb gilt mein herzlicher Dank den vielen Mitgliedern und Partnern des VBKI sowie besonders Kilian von Seldeneck und den Mitarbeitern des Kunsthaus Lempertz und natürlich auch den großzügigen Bieterinnen und Bietern, die dieses beachtliche Ergebnis möglich gemacht haben.“

Michael Müller, Regierender Bürgermeister von Berlin und Schirmherr der Auktionsgala: „Eine Metropole wie Berlin ist auf ein solidarisches Miteinander angewiesen. Sie braucht Menschen, Unternehmen und Organisationen, die sich im Zeichen von Mitmenschlichkeit, sozialem Verantwortungsbewusstsein und Gemeinsinn für eine lebenswertere Stadt engagieren. Dafür steht der Verein Berliner Kaufleute und Industrieller. Für dieses wunderbare Projekt den Organisatoren vom VBKI, allen Förderern und Unterstützern ein herzliches Dankeschön.“

Peter Riegelbauer, Geschäftsführer der Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker: „Wir sind immer noch alle ganz erfüllt von dem wunderbaren Abend. Unsere Erwartungen wurden in allen Belangen übertroffen und vom Ergebnis der Auktion sind wir begeistert. Besonders schön fanden wir, dass die Veranstaltung auch zu Gunsten des Bürgernetzwerks des VBKI durchgeführt wurde und das Ergebnis somit eine breite Verwendung findet. Dem VBKI gilt auch unser Dank für die wundervolle Gestaltung des Abends. Wir möchten uns bei allen Beteiligten sehr herzlich für ihr Engagement bedanken!“

Das Bürgernetzwerk Bildung wurde 2005 ins Leben gerufen. Mehr als zwei Millionen zusätzliche För-derstunden haben Berliner Kinder und Jugendliche seitdem erhalten – den inzwischen mehr als 2100 ehrenamtlichen Lern- und Lesepaten sei Dank. Im Mittelpunkt stehen Schülerinnen und Schüler in sozial schwacher Lage. So ist das Lesepatenprojekt vor allem dort aktiv, wo der Migrationsanteil oder die Zahl der Eltern, die von der Lernmittelzuzahlung befreit sind, besonders hoch ist.

Die Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker wurde 1972 von Herbert von Karajan gegrün-det. Die Absolventen spielen weltweit: im Concertgebouworkest in Amsterdam, im Symphonieorches-ter des Bayerischen Rundfunks, im London Symphony Orchestra, in der Staatskapelle Berlin, bei den Wiener, Münchner und natürlich auch Berliner Philharmonikern. Unter dem Motto „Lernen von den Profis“ ermöglichen private Förderer hochbegabten Nachwuchsmusikern die Ausbildung. Ein Engage-ment, das reiche Früchte trägt: Rund beinahe ein Drittel der Mitglieder der Berliner Philharmoniker sind heute ehemalige Stipendiaten der Akademie.

Bilder der Auktionsgala finden Sie hier...