Fahnder im Unternehmen?

Interne Ermittlungen in Unternehmen: Effiziente Problembewältigung oder gekaufte Wahrheit?

Fotolia 25600702 780x366?itok=-BCNRMcR
Foto: Fotolia_25600702
Datum: 
Mo, 20.11.2017
Uhrzeit: 
18:30 Uhr
Eintritt: 
Kostenfrei - Anmeldung erforderlich, Inklusive Büffet, Getränke Selbstzahler, Teilnehmern, die nicht abgesagt haben und nicht erscheinen, berechnen wir das Catering in Höhe von 15 Euro. Eine kostenfreie Stornierung ist bis 16.11.2017 möglich.
BNW Fortbildung: 
iCal Termin:
Anmeldung:
Mit „Internal Investigations" bezeichnet man durch Berater eines Unternehmens durchgeführte interne Ermittlungen, um Korruptionsstraftaten aufzudecken oder zu beheben, bevor es die Staatsanwaltschaft tut. Sie gehören in Amerika schon seit geraumer Zeit zur üblichen Praxis. Seit den Korruptionsfällen bei Siemens, Ferrostaal oder MAN sind sie auch in Deutschland in den Fokus geraten. Wir wollen informieren, was genau die sogenannten „Internal Investigations“ sind. Was muss das Unternehmen beim Verdacht auf Verstöße beachten? Gehören interne Untersuchungen zum Pflichtprogramm eines Wirtschaftsunternehmens? Was sind Ziele von Internal Investigations?

Podium:
Claudia Helberg, Oberstaatsanwältin aus Bremen
Hans-Peter Huber, Rechtsanwalt
Philip Matthey, Chief Compliance Officer, MAN

Moderation:
Dr. Rainer Markfort, Partner Dentons

Veranstaltungsort:
Goldberger Saal, 1. OG,
Ludwig Erhard Haus,
Fasanenstraße 85, 10623 Berlin
Anmeldung:
Falls Sie Mitglied sind und Ihre Nummer zur Hand haben, tragen Sie diese bitte hier ein
Bitte beachten Sie, dass Mitgliederkonditionen für max. 2 Personen gelten.
Wählen Sie diese Option aus, wenn Sie bereits angemeldet sind und weitere Personen nachträglich anmelden möchten. Die Personenzahl bezieht sich dann auf alle zusätzlichen Personen ohne Sie selbst.
max. 100 Zeichen. Falls Sie mehr benötigen, verwenden Sie das Feld "Bemerkung".
Hier können Sie eine weitere Nummer eintragen, die auf der Rechnung erscheinen soll
Neue Rechnungsadresse
* Pflichtangaben
Anfahrt: 
Geolocation