Wie schaffen wir das?

Flüchtlingsintegration in Berlin - der neue VBKI Spiegel

234 Titel?itok=e6q0OHak
Foto: Lukas Breitenbach

Rund 80.000 Flüchtlinge sind im vergangenen Jahr in Berlin angekommen. Etwa die Hälfte dieser Menschen wird voraussichtlich dauerhaft in der Hauptstadt bleiben. Wie schaffen wir das?

Einer dieser 80.000 Flüchtlinge ist Mohammed Hezzam, ein 25 Jahre alter Syrer. Für sie alle gilt: Der Schlüssel zu einem selbstbestimmten Leben, zur Teilhabe an der Gesellschaft, kurz, zur Integration, besteht aus einem Wort: Arbeit.

Wir werfen einen eingehenden Blick auf den Stand der Dinge und diskutieren mit Sozialsenator Mario Czaja die Maßnahmen und Pläne der Landesregierung. In Pro & Contra loten wir aus, ob und inwieweit ein zeitweiliges Aussetzen des Mindestlohns dazu beitragen könnte, Flüchtlinge in Lohn und Brot zu bringen. Und wir erzählen die Geschichte von Mohammend Hezzam, der „Sozialversicherungsfachangestellter“ werden möchte.

Ebenfalls im Heft #243: Ein Interview mit Klöckner & Co-Chef Gisbert Rühl, ein Zwischenruf von Stephan Fink und eine andere Sicht von Björn Berghausen über das Archiv des VBKI.

Wir wünschen eine anregende Lektüre!

Ältere Ausgaben des VBKI Spiegel finden Sie hier »

Sie wollen eine Anzeige im VBKI Spiegel schalten? »


 



Wir danken den Partnern des VBKI Spiegel für die Unterstützung:
Logo Daimler klein
logo weberbank
Logo GASAG
Logo Trinavis 2
Kundler Logo klein