Gespensterjagd in Wedding

Lesung mit Daniela Schadt anlässlich des zehnjährigen Jubiläums des Bürgernetzwerks Bildung

Lesung-Schadt?itok=DhG7WKbI
Foto: Wedding-Grundschule

Das Bürgernetzwerk Bildung des VBKI wird 10 Jahre alt! Grund zum Feiern also - und den Anfang machte die Wedding-Grundschule mit einer Lesung von Daniela Schadt, Lebensgefährtin des Bundespräsidenten Joachim Gauck.

Eine halbe Stunde lang las Daniela Schadt den gespannten Zuhörern aus dem Buch "Gespensterjäger auf eisiger Spur" vor. "Es gibt vielfältige Wege, um Kinder zum Lesen zu bringen", erklärt Schadt. "Wichtig ist es, dass sie nicht unter Druck lesen, sondern weil sie es mögen. Dabei spielen Erwachsene und ältere Geschwister als Vorbilder natürlich eine wichtige Rolle."

Anlass des Besuchs der First Lady in der Wedding-Grundschule war die Feier zum zehnjährigen Jubiläum von Berlins größtem Lesepaten-Projekt. Die Grundschule war die erste Einrichtung, die vor zehn Jahren in das Projekt aufgenommen wurde und die Arbeit mit den ehrenamtlichen Lesepaten startete.

Schülersprecher Richard aus der 6a berichtet stolz von seiner Lesepatin: "Sie hat mir auf der Karte fremde Länder gezeigt und mir von ihren Reisen erzählt. Und sie hat immer an mich geglaubt und gesagt, dass aus mir mal was wird."

Das Bürgernetzwerk Bildung wurde 2005 unter dem Dach des VBKI von der ehemaligen Berliner Bildungssenatorin Sybille Volkholz gegründet, um bürgerschaftliches Engagement in Berlin zu stärken und sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen Perspektiven zu eröffnen. Das Projekt, mittlerweile das größte seiner Art, ist zu einem festen Bestandteil an Berliner Schulen geworden: Über 2.000 ehrenamtliche Lese-/Lernpaten engagieren sich an Kindertagesstätten sowie an Grund-, Förder- und Sekundarschulen. Mehr als 10.000 Kinder und Jugendliche erhalten wöchentlich eine zusätzliche Förderung – über 40 Prozent von ihnen haben einen Migrationshintergrund oder kommen aus sozial schwachen, bildungsfernen Familien.

Hier finden Sie einige Bilder der Veranstaltung.