Besser lesen, lieber lesen

Befragung: Kinder beurteilen Lesepaten

BüBi?itok=Bjy4sK9G
Foto: Henning Lüders/ VBKI

Umfrage: Kinder profitieren nach eigener Einschätzung sehr von der Unterstützung durch die Lesepaten des Bürgernetzwerks Bildung im Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI).

Das ist das Ergebnis einer Befragung unter 172 Schülerinnen und Schülern der dritten und vierten Klasse, die regelmäßig mit Lesepaten lernen. Demnach geben rund 80 Prozent der befragten Kindern an, dass sich ihre Leseleistung verbessert habe.  Dies entspricht auch dem Anteil an Schülerinnen und Schüler, deren Freude am Lesen durch das Lernen mit einer Lesepatin/einem Lesepaten zugenommen hat.

„Kinder können sich in der Regel gut selbst einschätzen, deswegen sind diese Antworten eine Ermutigung für uns“, sagte Sybille Volkholz, Leiterin des Bürgernetzwerks Bildung. „Wir hoffen auf viele weitere Lesepaten, damit wir die Wünsche der Kinder erfüllen können.“

Nach der im Sommer durchgeführten Befragung wollen 129 Kinder häufiger mit den Lesepaten arbeiten, 142 sind mit ihren Lesepaten wunschlos glücklich. Nur 15 von ihnen geben an, dass sie nicht lieber lesen als vorher und 18 wissen nicht, ob sie jetzt lieber lesen als vorher.  Das Ziel der Studie, die am gestrigen Mittwoch dem Beirat des Bürgernetzwerks Bildung vorgestellt wurde, bestand darin, herauszufinden, wie die Kinder die Arbeit mit den Lesepaten einschätzen und ob sie selbst Wirkungen feststellen können.

Mehr Infos zum Lesepatenprojekt gibt es hier.