Ausschuss Intelligente Infrastruktur

Was ist die smarte Stadt? Und wie smart ist Berlin?

smart-city?itok=gcAIQUTw
Foto: jesussanz - Fotolia.com

Berlin 2020: Besser leben und arbeiten in einer intelligent vernetzten Stadt. So lautet die Vision, von der sich dieser Kreis inspirieren und anregen lässt.

Energieunternehmen, Anlagenbauer, Kabelnetzbetreiber und Wohnungsbaugesellschaften – dieser Arbeitskreis stellt einen Querschnitt aller Branchen dar, die sich mit dem Thema „Intelligente Infrastruktur“ auseinandersetzen. Seine 20 Mitglieder, engagierte VBKI-Experten und Führungspersönlichkeiten der Berliner Wirtschaft, nutzen ihr Erfahrungswissen, um Positionen und Lösungsansätze in der Energiefrage zu entwickeln. 

Das Ansatz ist interdisziplinär: Wie lässt sich vorhandenes Know-how möglichst intelligent einsetzen und miteinander verknüpfen? Wie können sämtliche Stakeholder in den Bereichen „Haushalte/ Wohnen“, „Industrie/ Gewerbe“, „Verwaltung/ Öffentliche Einrichtungen“ die Chancen und Möglichkeiten von beispielsweise smart grids optimal ausschöpfen? Einen Einblick in das Thema ermöglicht die Infratour des Arbeitskreises.

Im branchenübergreifenden Dialog formuliert der AK Antworten auf Fragen wie diese. Im Detail geht es in den Sitzungen um Themen wie Energieeffizienz, Ressourcenschutz, Dezentrale Erzeugung oder E-Mobility.

Vorsitzender des Ausschusses ist Gabor Beyer, Vorstand und Partner BTO Management Consulting.

Projekte: