Mut zum Vorbild

der Arbeitskreis Wirtschaft & Ethik

ausschuesse ethik 01?itok=067AXn5u
Foto: Jan Roehl

Der Arbeitskreis Wirtschaft & Ethik setzt sich mit ethisch relevanten Fragestellungen des Wirtschaftshandelns auseinander.

Erklärtes Ziel des Arbeitskreises ist es, Impulse zu setzen, aktiv am gesellschaftspolitischen Diskurs um die Entwicklung unseres Gemeinwesens teilzunehmen und eine Kommunikationsplattform zu bieten. Seine Mitglieder sind – ebenso wie der gesamte VBKI – davon überzeugt, dass das Konzept der sozialen Marktwirtschaft dauerhaft nur Bestand haben kann, wenn wirtschaftliches Denken und Handeln auch in seinem Wert und Nutzen für das Gemeinwohl glaubwürdig vermittelt wird.

Unternehmer und Manager werden täglich mit Zielkonflikten im täglichen Entscheidungsprozess konfrontiert. Zur Übersetzung zeitlos gültiger moralischer Normen in die Sprache des heutigen Wirtschaftslebens hat der Arbeitskreis deshalb die Leitsätze ehrbarer Kaufleute formuliert, die den Mitgliedern und der Wirtschaft allgemein dabei helfen sollen, sich in den unvermeidlichen Ziel- und Interessenkonflikten wirtschaftsethisch zu orientieren. Regelmäßig setzen sich Mitglieder des Arbeitskreises in der „Spiegel“-Rubrik „Zwischenruf“ mit diesen Kodizes auseinander.

Neben den viermal im Jahr stattfindenden Sitzungen diskutieren einzelne Arbeitsgruppen, sog. Themenpaten, über aktuelle Sujets, die anschließend, beispielsweise in Form von hochkarätig besetzten Podiumsdiskussionen, Workshops oder Vortragsveranstaltungen einem breiten Publikum zugänglich gemacht werden. 

Leiter des Arbeitskreises ist Dr. Wolfgang Petri.