Das Ende der westlichen Überlegenheit

Foreign Policy Lunch mit Asien-Experte Sandschneider

20170321 VBKI Foreign Policy Lunch Asien 104 BF Inga Haar web?itok=uG1yWinQ
Foto: Businessfotografie Inga Haar

Wie haben sich die europäisch-asiatischen Beziehungen verändert? Und was bedeutet die Emanzipation Chinas? „Das ist das Ende der westlichen Überlegenheit“, ist sich Asien-Experte Eberhard Sandschneider sicher.

Was in Asien passiert, kann uns nicht egal sein. „Wenn in China ein Sack Reis umfällt, fällt er uns auf die Füße“, sagt Asien-Experte Sandschneider beim Foreign Policy Lunch des VBKI. Professor Dr. Eberhard Sandschneider ist Leiter des Arbeitsschwerpunktes Politik Chinas und Ostasiens der Freien Universität Berlin.

Politikwissenschaftler Sandschneider ist ausgewiesener Asien-Kenner. Er war von 2003 bis 2016 Otto Wolff-Direktor des Forschungsinstituts der DGAP, hat die Bundesregierung beraten, spricht Chinesisch und ist damit Experte für den Blick Asiens auf Deutschland und Europa. Und vor dort schaue man recht ungeduldig in den Westen. „In Ostasien, in Indien, China und Indonesien, wartet niemand darauf, dass Europa mit einer Stimme spricht“, sagt Sandschneider. Das führe dazu, dass alles was in Asien passiert mit großem Selbstbewusstsein geschehe – und zwar unabhängig davon, was man in Übersee davon halte. „Das ist das Ende der westlichen Überlegenheit“, ist sich Asien-Experte Sandschneider sicher.

Mit seinen Ausführungen gewährt Sandschneider im Berlin Capital Club einen faszinieren Einblick in die asiatisch-europäischen Beziehungen und ihre Auswirkungen auf die Weltpolitik. „Demokratien gehen unter, wenn sie nicht liefern“, sagt Sandschneider. Das sehe man in Südamerika oder zuletzt in Deutschland vor 100 Jahren. „In China können Sie wählen bis Sie schwarz werden. Es verändert sich nichts. Partizipation geht hier anders.“ Das Verhältnis zwischen den Global Playern in der Weltpolitik bleibt also weiterhin spannend und ein Stück weit unberechenbar.

Bilder von dem Gespräch mit Professor Sandschneider finden Sie hier…